Fortifikation Hauenstein - About

V3

Sie sind nicht eingeloggt. Login

Autor

1961, Eidg. dipl. EDV-Analytiker, arbeitet seit seinem 20. Lebensjahr in der Informatik (früher hiess das EDV - Elektronische Datenverarbeitung).
Ich war als Entwickler, Analytiker und Projektleiter tätig. Mit dem Outsourcing und Offshoring hat sich die Informatik stark verändert. Momentan wirke ich als Business Analyst im Cyber Security Bereich. Seit Jahren entwickle ich nur noch hobbymässig (Websites mit Karten, Raspberry & Arduino).

Landkarten hatten mich schon immer interessiert. Google veröffentlichte im Jahre 2005 ein API (Programmierschnittstelle) für Google Maps. Damit entstanden neue Möglichkeiten zur Gestaltung von eigenen Karten. Für meine Hobbies Geocaching (aufgegeben im 2013), Bergwandern und Amateurfunk entwickelte ich bereits einige interaktive Karten (siehe hier).

Fortifikation Hauenstein

Ich wuchs in Oberdorf auf. Als Kind war ich das 1. Mal auf dem 'Panzertürmli'. Auf vielen Wanderungen im Faltenjura begegneten mir immer wieder Spuren der Fortifikation Hauenstein: Bölchen, Gwidem, Wisenberg, Walten, Burgfluh usw.

Irgendwann stiess ich auf das äusserst interessante Buch Die Schweizer Armee im Ersten Weltkrieg von H.R. Fuhrer. Dieses Buch enthält eine grobe Karte der Fortifikation sowie eine Liste mit allen Stellungen, teilweise mit Koordinaten.

Von meinem Rebberg (ohne Reben dafür mit Hochstämmern) in Oberdorf habe ich direkte Sicht auf die 'Lauchflue' mit dem 'Panzertürmli'. So kam ich auf die Idee, ein Projekt mit dem folgenden Ziel zu starten: Abbildung der gesamten Fortifikation Hauenstein in einer interaktiven Karte.
Dieses Projekt zieht sich bereits seit Oktober 2008 hin. Ich war in der Zwischenzeit dutzende Male in allen Abschnitten der FH unterwegs, meistens im Winter. Ein Ende ist absehbar...


Standort Challflue; von links: Tom mit TRX, Grat Challhöchi-Bölchenflue, Drootziejer, Gwidemflue, Bölchenflue/Ruchen, Chilchzimmersattel, Spitzenflüeli, Geissflue, Schellenberg, Lauchflue, Birchhöchi

nächstes Projekt

Val Bavona

12.12.2018 / 00:15